suchen
News

13 Jan 2020

HNLB: Ungefährdeter Sieg in Fribourg

Author: HNLB  /  Categories: HNLB  / 

 

In einem intensiven Spiel gewinnen die Basler dank einem stetigen Steigerungslauf in Fribourg mit 9:1. Entschieden wurde die Bgegenung erst im letzten Drittel. Fribourg war bis zu diesem Zeitpunkt ein ebenbürtiger Gegner.

Achtung, fertig, los! Das Spitzenspiel in Fribourg konnte die Erwartungen von Anfang erfüllen. Basel Regio war mehrheitlich im Ballbesitz und erarbeitete sich Tormöglichkeiten im Minutentakt. Doch den technisch gut und flink agierenden Einheimischen gelang gleich mit ihrer ersten Torchance der Führungstreffer. Nach zehn Minuten war der verdiente Ausgleich dann aber Tatsache. Danach verpassten es die Basler, nach einer Vielzahl weiterer Gelegenheiten endlich in Führung zu gehen. Per Saldo war dieses erste Drittel aber beste Werbung für den Unihockeysport.

Mit unveränderter Intensität begann auch das zweite Drittel. Abwarten war fehl am Platz. Die erste Überzahlsituation für die Gäste sollte folgen. Und Basels starkes Powerplay fand auch diesmal eine Lösung: Das tschechische Duo aus Svatos und Pluhar erzielte das 2:1. Überhaupt scheinen die Spezialsituationen den Baslern zu liegen. In Unterzahl agierend gelang Mendelin ein herrlicher Treffer. Fribourg war auch in diesem zweiten Spielabschnitt der erwartet starke Gegner. Doch so langsam setzten sich die effizienten Nordwestschweizer durch. Das 4:1 zur Pause war Folge eines weiteren sehenswerten Angriffs.

Der Gastgeber hatte sich fürs letzte Drittel wohl viel vorgenommen und versuchte, die Basler mit einem noch höheren Pressing zu verunsichern. Das war wohl der falsche Entscheid. Zwei frühe Tore im Schlussabschnitt bremsten den Elan des Heimteams. Zwei weitere Tore für die Bebbi folgten sogleich. Das Spiel war so entschieden. 

Nächstes Wochenende steht eine Doppelrunde an. Basel trifft am Samstag auswärts auf die zweitplatzierten Thurgauer. Mit den Ostschweizern haben die Basler noch eine Rechnung offen aus dem verlorenen Hinspiel. Am Sonntag folgt dann das Heimspiel gegen Davos (17.00 Uhr, Sandgruben Basel).

 
Floorball Fribourg - Unihockey Basel Regio 1:9 (1:1, 0:3, 0:5)
Ste. Croix, Fribourg. 278 Zuschauer. SR Ambühl/Brechbühler.
Tore: 6. L. Roulin (L. Barbey) 1:0. 11. M. Sutter 1:1. 26. O. Svatos (J. Pluhar) 1:2. 33. P. Mendelin 1:3. 38. N. Schwob (O. Blomqvist) 1:4. 42. R. Staudenmann (J. Pluhar) 1:5. 44. J. Pluhar (R. Staudenmann) 1:6. 55. P. Mendelin (O. Blomqvist) 1:7. 58. N. Schwob (O. Blomqvist) 1:8. 60. O. Svatos (R. Staudenmann) 1:9.
Strafen: 2 mal 2 Minuten gegen Floorball Fribourg. 2 mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio.
 
Print

Number of views (490)      Comments (0)

Tags:

Name:
Email:
Subject:
Message:
x

Kontakte

Präsident:
Daniel Moser
+41 (0)79 828 83 62 
praesident@unihockeybaselregio.ch
Geschäftsführer:
Rainer Altermatt
+41 (0)79 692 98 07
gs@unihockeybaselregio.ch
Sportchef:
Patrick Mendelin
+41 (0)79 545 61 82
sport@unihockeybaselregio.ch

Anschrift

Unihockey Basel Regio
Postfach 837
4104 Oberwil

Postkonto: 60-735369-0
IBAN: CH93 0900 0000 6073 5369 0
BIC: POFICHBEXXX

Motivation & Mindset

Stammvereine