suchen
News

6 Jan 2019

DNLB: Schlechter Start ins neue Jahr

Author: DNLB  /  Categories: DNLB  / 

 

Die Damen verlieren zuhause ihr erstes Spiel im neuen Jahr gegen die Hot Chillis. Schon in dem ersten Drittel gingen die Zürcherinnen 1:0 in Führung. Durch Schwierigkeiten in der Defensive und verpasste Chancen, konnten die Baslerinnen nicht aufholen und verlieren das Spiel schlussendlich mit 6:3.

Der Start in das neue Jahr gelang den Baslerinnen nicht wunschgemäss. Das erste Drittel begann sehr ausgeglichen. Auf beiden Seiten folgten einige gute Chancen, welche aber nicht verwertet wurden. In der letzten Spielminute des ersten Drittels, gelang es den Zürcherinnen durch Schibli in Führung zu gehen. So ging es mit einem 1:0 Rückstand in die Pause.

Kurz nach Anpfiff des zweiten Drittels, gelang es den Rümlangerinnen, durch einen Stellungsfehler des Heimteams, ihr zweites Tor zu erzielen. Somit hiess es einen Rückstand wieder aufzuholen. Durch Fehler in der Defensive und Pech im Abschluss, gelang es den Baslerinnen nicht die bisherige 2:0 Führung aufzuholen. Somit war es keine Überaschung, als wieder eine Spielerin des Gegners durch einen präzisen Weitschuss das 3:0 erzwang. Der Glaube an einen Sieg war immer noch da. Dies bewies der Treffer von Sirola  in der 32 Spielminute. Bis auf einigen verpatzen Chance und gescheiterten Kontern blieb dieses Drittel uninteressant.

Das letzte Drittel war keine Minute alt, als Jenna Kesälä den Anschlusstreffer verwerten kann. Die Änderung in der Aufstellung machte einen positiven Eindruck und den Baslerinnen gelangen einige gefährliche Abschlüsse. Unteranderem einen Lattenschuss von Sheila Kramer. Die Chillis warteten Fehler der Damen NLB ab und verwerteten die gekonnt. Somit gelang es Kapp in der 48. Spielminute das 4:2. Nun hoffte Basel Regio wieder auf einen Anschlusstreffer, welcher jedoch nicht kam. Die Rümlangerinnen erhöhten den Spielstand auf 5:2. Das Heimteam wollte das Resultat so nicht hinnehmen und erarbeitet erneut mehrere Chancen, doch das Glück war nicht auf ihrer Seite. Nach dem Timeout der Damen gelang es dann Luana Mistri das 5:3. Der Wille zum Sieg war in den letzten 6 Minuten noch da, bis der Schlusstreffen von den Hotchillis das Spiel mit 6:3 beendete.

Mit diesem Endresultat müssen sich die Damen NLB geschlagen geben. Der Start ins neue Jahr ist somit missglückt. Die Baslerinnen gehen jedoch mit erhobenen Kopf aus dem Spiel und bereiten sich auf das nächste Spiel gegen die Appenzellerinnen vor.

 

Unihockey Basel Regio - Hot Chilis Rümlang-Regensdorf 3:6 (0:1, 1:2, 2:3)

Sandgruben, Basel. 83 Zuschauer. SR Chuard/Muntwiler.

Tore: 20. G. Schibli (R. Frischknecht) 0:1. 21. A. Huovinen (V. Kapp) 0:2. 30. V. Berry (M. Knecht) 0:3. 32. M. Sirola (S. Kramer) 1:3. 42. J. Kesälä (S. Kramer) 2:3. 48. V. Kapp 2:4. 54. G. Schibli 2:5. 55. L. Mistri 3:5. 57. B. Rogenmoser (A. Huovinen) 3:6.

Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen Hot Chilis Rümlang-Regensdorf.

Liveticker

 

Print

Number of views (311)      Comments (0)

Tags:

Name:
Email:
Subject:
Message:
x

Kontakte

Präsident:
Daniel Moser
+41 (0)79 828 83 62 
praesident@unihockeybaselregio.ch
Geschäftsführer:
Rainer Altermatt
+41 (0)79 692 98 07
gs@unihockeybaselregio.ch
Sportchef:
Patrick Mendelin
+41 (0)79 545 61 82
sport@unihockeybaselregio.ch

Anschrift

Unihockey Basel Regio
Postfach 837
4104 Oberwil

Postkonto: 60-735369-0
IBAN: CH93 0900 0000 6073 5369 0
BIC: POFICHBEXXX

Motivation & Mindset

Stammvereine