suchen
News

1 Apr 2018

DU21: Erster Matchball in der Best-of-five-Serie!

Author: Lisa.Gallo  /  Categories: DU21A  / 

 

Nach dem Ausgleich von UH Lejon Zäziwil vorletzten Sonntag lag es an den Baslerinnen im Heimspiel am Samstag wieder einen Vorsprung in der Serie zu schaffen und das Momentum zurückzuholen. Eine intensive Trainingswoche mit Videoanalyse stellte eine gute Vorbereitung auf diesen Match dar.

Nach dem letzten Auswärtsspiel, das bekanntermassen äusserst knapp verloren ging, war dieses Spiel sehr wichtig für die Baslerinnen. Im ersten Drittel waren die Gegnerinnen aus Zäziwil wenig am Ball. Das Heimteam hingegen war von Anfang an bereit, und so stand es bereits nach den ersten 40 Sekunden 1:0. Für die Baslerinnen traf E. Steiner auf Pass von M. Gass. Das dominante und ballsichere Spiel wurde daraufhin konsequent fortgesetzt. Zum Ende des ersten Drittels zeigte die Anzeige bereits 4:0: M. Gass traf auf Pass von E. Steiner, N. Stocker auf Pass von M. Gass und E.Steiner auf Pass von N. Gerber. Mit diesem unerwartet hohen Vorsprung gingen die Gastgeberinnen in die Pause.

Nach einigen taktischen Anweisungen ging es zurück aufs Feld. Bereits nach 2 Minuten konnten die Baslerinnen auf 5:0 erhöhen. Diesmal traf L. Müller auf den Pass von A. Grütter. Eine Strafe für Basel Regio liess die Gegenspielerinnen an den Ball. Doch eine starke Box des Heimteams hielt das Resultat. Kurz nach Ende der Unterzahl konnte Basel den Vorsprung durch M. Gass und E. Steiner weiter ausbauen. Mit cleveren Pässen vermochten die Baslerinnen gar auf 8:0 erhöhen. A. Grütter auf Pass von L. Müller und L. Bertschy auf Pass von N. Gerber bauten das Resultat zur zweiten Pause aus.

Nach klaren Worten in der Kabine ging es zurück aufs Feld. "Das Spiel ist noch nicht gewonnen“, wurde den Baslerinnen eingetrichtert. Doch auch im letzten Drittel ging es nicht lange und N. Weis konnte auf einen wunderbaren Auswurf von J. Laulajainen ein weiteres Tor erzielen. N. Weis hatte noch nicht genug und skorte kurz danach noch einmal auf Pass von N. Gerber.

Mit einem Vorsprung von 10:0 musste das Heimteam erneut in Unterzahl spielen. Das Gastteam versuchte mit cleveren Spielzügen die Baslerinnen auszuspielen, doch diese hielten dagegen. Die Gastgeber behielten die Kontrolle über das Spiel. E. Bröckelmann vermochte auf Pass von A. Grütter den Vorsprung um ein weiteres Tor auszuweiten. Nach einer gefährlichen Situation vor dem Tor des Gastteams entschied sich das Schiedsrichterpaar zu einem Penalty zugunsten der Baslerinnen. N. Gerber konnte diesen nicht verwerten, und so spielte Basel Regio in Überzahl weiter. A. Gütter nutzte diese dann doch Gelegenheit und konnte ein sehenswertes Tor erziehen, welches den Endstand 12:0 brachte.

Damit führen die Juniorinnen nun 2:1 in der Serie und haben am 7. April auswärts den ersten Matchball zum Aufstieg.

Unihockey Basel Regio - UH Lejon Zäziwil 12:0 (4:0, 4:0, 4:0)
Sandgruben, Basel. 161 Zuschauer. SR Hirschi/Meier.
Tore: 1. E. Steiner (M. Gass) 1:0. 3. M. Gass (E. Steiner) 2:0. 17. N. Stocker (M. Gass) 3:0. 20. E. Steiner (N. Gerber) 4:0. 22. L. Müller (A. Grütter) 5:0. 23. M. Gass (E. Steiner) 6:0. 34. A. Grütter (L. Müller) 7:0. 38. L. Bertschy (N. Gerber) 8:0. 43. N. Weis (J. Laulajainen) 9:0. 46. N. Weis (N. Gerber) 10:0. 55. E. Bröckelmann (A. Grütter) 11:0. 60. A. Grütter 12:0.
Strafen: 2 mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio. 1 mal 2 Minuten gegen UH Lejon Zäziwil.

 
Print

Number of views (1232)      Comments (0)

Tags:

Name:
Email:
Subject:
Message:
x

Kontakte

Präsident:
Daniel Moser
+41 (0)79 828 83 62 
praesident@unihockeybaselregio.ch
Geschäftsführer:
Rainer Altermatt
+41 (0)79 692 98 07
gs@unihockeybaselregio.ch
Sportchef:
Patrick Mendelin
+41 (0)79 545 61 82
sport@unihockeybaselregio.ch

Anschrift

Unihockey Basel Regio
Postfach 837
4104 Oberwil

Postkonto: 60-735369-0
IBAN: CH93 0900 0000 6073 5369 0
BIC: POFICHBEXXX

Motivation & Mindset

Stammvereine