suchen
News

23 Okt 2017

HNLB: Ungeschlagen in die Natipause!

Author: Unihockey Basel Regio  /  Categories: HNLB  / 

 

Die Herren konnten letzten Samstag auch das Auswärtsspiel gegen Ticino klar mit 12:5 für sich entscheiden. Mit acht Siegen in acht Spielen (einer nach Verlängerung, dem einzigen Verlustpunkt bisher!) stehen die Basler nach mehr als einem Drittel der Saison ungeschlagen an der Spitze der NLB.

Trotz der guten Bilanz haben die Auftritte des Teams nicht immer restlos überzeugt. Häufig vermochte Basel Regio nicht über die ganze Spieldauer das eigene Potenzial umzusetzen. Dies traf auch aufs Spiel gegen Ticino Unihockey in Bellinzona zu, trotz des nummerisch höchsten Siegs in dieser Saison.

Die ersten 30 Minuten traten die Basler sehr dominant und gefährlich auf und liessen wenige Konter der Tessiner zu. Das Resultat von 6:1 war dementsprechend auch klar. Dabei wurden die ersten sechs Tore auf Basler Seite von sechs verschiedenen Spielern erzielt. Das zeigt einer der Gründe für die bisher so erfolgreiche Saison der Basler auf, die grosse Breite des Kaders.

Ab Mitte des Spiels schien der Gast aber etwas nachzulassen, vielleicht nicht zuletzt, weil sich Basel des möglichen Sieges schon etwas zu sicher schien? Ticino vermochte nun entsprechend vermehrt und bessere Konter zu fahren, was auch zum zweiten Treffer des Heimteams führte. Die „Tormaschine“ der Nordwestschweizer kam etwas ins Stottern, das Drittel ging „nur“ mit 2:1 an die Basler.

Im letzten Drittel verkürzte der Gastgeber dann mit einem frühen Tor entgegen des bisherigen Spielverlaufs auf 3:6. Basel antwortete aber postwendend mit Tor Nr. 7 und 8 und liess die Tessiner gar nicht aufkommen. In der Pause hatte der Basler Staff auf die reduzierte Pace im Mitteldrittel mit guten Wechseln reagiert. Eine 5-Minuten Strafe gegen das Heimteam, welche Basel Regio zu drei weiteren Toren nutzte, brach dann die Gegenwehr der Tessiner endgültig. Ein weiterer Basler Sieg war eingefahren.

Nach der Natipause steht eine wichtige Phase für die Basler an: Sie treffen in kürzester Zeit mit Thurgau (2.), Sarnen (3.) und Fribourg (5.) auf die nächsten Verfolger.

 

Ticino Unihockey - Unihockey Basel Regio 5:12 (1:4, 1:2, 3:6)

Arti e Mestieri, Bellinzona. 126 Zuschauer. SR Bebie/Stäheli.

Tore: 8. T. Kasenurm (M. Sutter) 0:1. 10. M. Gazzaniga (M. Karlsson) 1:1. 12. M. Jolma (P. Schaffter) 1:2. 15. P. Schaffter 1:3. 18. P. Mendelin (M. Jolma) 1:4. 24. N. Schwob (F. Frutschi) 1:5. 27. P. Krähenbühl (M. Jolma) 1:6. 35. M. Vapaniemi (M. Karlsson) 2:6. 43. A. Villat (D. Monighetti) 3:6. 46. M. Sutter (N. Schwob) 3:7. 46. M. Jolma (P. Schaffter) 3:8. 48. K. Jakob (N. Monighetti) 4:8. 52. P. Mendelin (P. Schaffter) 4:9. 53. P. Schaffter (P. Mendelin) 4:10. 55. P. Krähenbühl (P. Mendelin) 4:11. 57. M. Vapaniemi (K. Jakob) 5:11. 60. M. Jolma (Strafstoss) 5:12.

Strafen: 4 mal 2 Minuten, 1 mal 5 Minuten (A. Villat) gegen Ticino Unihockey. 2 mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio.

Aufstellung: Christian Coray (T), Tim Kramer (T), Nicolas Schwob, Cédric Mendelin, Jonas Niggli, Tiziano Conti, Dominik Mendelin, Dennis Kramer (C), Markus Sutter, Patrick Krähenbühl, Jonas Marti, Tobias Rudin, Patrick Schaffter, Yannick Lantos, Patrick Mendelin, Mikko Jolma, Tanel Kasenurm, Fabian Frutschi, Enea Tambini.

Live-Ticker

 

Print

Number of views (209)      Comments (0)

Tags:

Name:
Email:
Subject:
Message:
x

Kontakte

Präsident:
Daniel Würmlin
+41 (0)61 721 08 88 
praesident@unihockeybaselregio.ch
Geschäftsführer:
Rainer Altermatt
+41 (0)79 692 98 07
gs@unihockeybaselregio.ch
Sportchef:
Patrick Mendelin
+41 (0)79 545 61 82
sport@unihockeybaselregio.ch

Anschrift

Unihockey Basel Regio
Postfach 837
4104 Oberwil

Postkonto: 60-735369-0
IBAN: CH93 0900 0000 6073 5369 0
BIC: POFICHBEXXX

Motivation & Mindset

Stammvereine