suchen
News

20 Mrz 2017

Knappe Niederlage besiegelt das Saisonende von UBR

Author: HNLB  /  Categories: HNLB  / 

Knappe Niederlage besiegelt das Saisonende von UBR

Für das fünfte und entscheidende Playoffspiel mussten die Herren noch einmal auswärts im Thurgau antreten. Ein Umstand der letztendlich auch seinen Teil zur denkbaren knappen Niederlage beitrug.

Dass die Thurgauer nach der Niederlage im vierten Spiel, angetrieben vom lautstarken Publikum, furios in die Partie starten werden, war zu erwarten. Die Basler wehrten sich in den ersten zehn Minuten nach Kräften und überstanden diese Druckperiode unbeschadet. Und so entwickelte sich fortan eine schnelle, intensive und bis in die letzte Minute spannende Partie, in der sich zwei Teams auf Augenhöhe begegneten und beste Werbung für das Unihockey boten. Insgesamt hatten die Ostschweizer zwar etwas mehr Spielanteile. Doch so schön wie sie den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren liessen, so harmlos traten sie meist vor dem Basler Tor auf. Sinnbildlich dafür war, dass sie bei der Entstehung sämtlicher Treffer die Hilfe der Basler in Anspruch nehmen mussten. War es beim 1:0 ein unglücklich abgelenkter Schuss, der den Weg ins Tor fand, nutzten sie für ihre Tore zwei und drei vermeidbare Strafen, die gegen die Basler ausgesprochen wurden. Um so ärgerlicher aus Basler Sicht war, dass man zum Zeitpunkt der ersten Strafe noch eine 2:1-Führung im Rücken hatte und sich durchaus bewusst war, dass die Thurgauer in solchen Momenten besonders verwundbar sind. Dies zeigte sich in den vorhergehenden Spielen insofern, als dass die Ostschweizer im Forechecking oft unbeholfen agierten und dadurch viel Raum für Gegenstösse entstand.

Die Basler hatten dann aber zu Beginn des Schlussabschnittes trotz des Rückstandes genügend hochkarätige Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Obwohl die Thurgauer zu diesem Zeitpunkt mit vorwiegend zehn Feldspieler agierten, von denen die Hälfte auch noch ausländische Verstärkungsspieler waren, agierten sie in dieser Phase ziemlich verunsichert, wodurch die Rheinstädter das Spielgeschehen in der 47. Minute wieder ausgleichen konnten. In der Folge versuchten beide Teams, über einen kontrollierten Spielaufbau das Spielgeschehen zu kontrollieren und entscheidende Fehler zu vermeiden. Vier Minuten vor dem Ende führte dann aber ein geblockter Abschlussversuch der Basler zu einem Thurgauer Gegenstoss und dem letztendlich entscheidenden vierten Tor für die Thurgauer.

Die Art und Weise, wie das Spiel verloren ging, ist aus Basler Sicht sicher unglücklich. Die Ostschweizer zeigten sich in den entscheidenden Aktionen jedoch abgeklärter und hatten mit dem lauten Heimpublikum den Vorteil insofern auf ihrer Seite, als dass die Referees an diesem Abend nur gewillt waren, Basler Spieler zu bestrafen, während die Thurgauer für das eine oder andere vergleichbare Vergehen ohne Zeitstrafe davonkamen. Hinzu kommt, dass die zweite Strafe, die einen verwandelten Penalty nach sich zog, nach Konsultation der TV-Bilder als äusserst streng geahndet betrachtet werden muss. Die Ostschweizer haben sich dieses Heimrecht aber auch mit dem zweiten Platz und konstant guten Leistungen während der Qualifikation verdient und stehen über die ganze Serie betrachtet auch nicht unverdient in den Aufstiegsspielen.

Trotz der Niederlage dürfen die Spieler und der ganze Staff von Basel Regio mit dem Saisonverlauf sicher zufrieden sein. Als Aufsteiger konnte man sich sogleich im vorderen Drittel der Liga etablieren, und in den anschliessenden Playoffs brachte man den Aufstiegskandidaten Floorball Thurgau an den Rande des Ausscheidens.

Die Spieler des Herren 1 Teams bedanken sich bei allen Fans und Funktionären für die grossartige Unterstützung in dieser Saison.

Print

Number of views (660)      Comments (0)

Tags:

Name:
Email:
Subject:
Message:
x

Kontakte

Präsident:
Daniel Würmlin
+41 (0)61 721 08 88 
praesident@unihockeybaselregio.ch
Geschäftsführer:
Rainer Altermatt
+41 (0)79 692 98 07
gs@unihockeybaselregio.ch
Sportchef:
Patrick Mendelin
+41 (0)79 545 61 82
sport@unihockeybaselregio.ch

Anschrift

Unihockey Basel Regio
Postfach 837
4104 Oberwil

Postkonto: 60-735369-0
IBAN: CH93 0900 0000 6073 5369 0
BIC: POFICHBEXXX

Motivation & Mindset

Stammvereine