suchen
News

20 Feb 2017

DU21B: Chance zum Gruppensieg knapp verpasst

Author: Lisa.Gallo  /  Categories: DU21B  / 

Die Juniorinnen U21 hatten sich auf die Begegnung mit dem UHC Trimbach gut vorbereitet. Den ersten Match wollte das Team unbedingt deutlich gewinnen, um daraus Kraft und Motivation für das folgende Spiel zu schöpfen. Das extrem spannende Spiel gegen Winterthur verloren die Baslerinnen leider, sie brachten sich um die wichtigen zwei Matchpunkte und verspielten so die Möglichkeit auf die Play-offs.

Da der UHC Trimbach die Baslerinnen von Beginn an beim Spielaufbau störte, brauchten unsere Juniorinnen etwas Zeit, um ein geordnetes Spiel aufzubauen. Aber je länger das Spiel dauerte, desto besser kam das Team aus Basel ins Spiel. Belohnt wurde es mit dem ersten Tor kurz vor Halbzeit (genau 59 Sekunden vor dem Pausenpfiff) durch Sibylle G. auf Pass von Nina G.

Spielerisch waren die Balserinnen die bessere Mannschaft, doch das Tor wollte auch in der zweiten Halbzeit nicht gelingen. In der 13. Minute profitierten die Trimbacherinnen von einem Abspielfehler, sodass es entgegen dem Spiellauf nicht 2:0, sondern 1:1 stand. Die Reaktion folgte jedoch sofort. Wieder traf Sibylle G. auf Pass von Nina G. und erhöhte erneut zum 2:1. Die Trimbacherinnen versuchten nach einem Time-out nochmal alles, um den Ausgleichstreffer zu erzielen. In den letzten Spielminuten ersetzten sie die Torhüterin mit einer Feldspielerin, was zu einer hektischen Schlussphase führte. Die Baslerinnen konnten aber dagegenhalten, und nach einem Pfostenschuss von Nathalie S. machte Nina G. in der 19. Spielminute mit einem gekonnten Weitschuss ins leere Tor den Sieg perfekt.

Unihockey Basel Regio - UHC Trimbach 3:1
Neue Schützenmatt, Burgdorf. SR Bärtschi/Staub. 

Zu Beginn des zweiten Spieles starteten die Spielerinnen von Winterthur mit hohem Druck. Die Baslerinnen hielten diesem jedoch stand. Obwohl der Ballbesitz zu diesem Zeitpunkt sehr ausgeglichen war, schossen die Gegnerinnen in der 11. Minute das 1:0. Die Motivation der Baslerinnen liess jedoch nicht nach: In der 13. Minute erzielte Melanie G. auf den Abpraller von Sibylle G. das 1:1. Das Tempo des Spiels war extrem hoch. Man sah deutlich, dass die Baslerinnen diesen Sieg wollten.

Nach der ersten Halbzeit stand es 1:1. Die Fans von beiden Mannschaften fieberten mit. Red Ants hatte zu Beginn der zweiten Halbzeit mehr Torchancen, die sie jedoch nicht auswerteten. Doch auch die Baslerinnen nutzten ihre Torchancen nicht. In der 32. Minute gelang Winterthur dann das 2:1. Im Anschluss daran liessen sich die Red Ants nicht aus der Ruhe bringen. Zum Glück erzielte Corina S. in der 39. Minute den Ausgleichstreffer zum 2:2. Trotz guter Basler Verteidigung schossen die Red Ants leider vier Sekunden vor Schluss das 3:2. Es war ein herrvoragendes Spiel von beiden Teams, das der Aufsteiger der Gruppe 2 für sich entschied.

R.A. Rychenberg Winterthur I - Unihockey Basel Regio 3:2
Neue Schützenmatt, Burgdorf. SR Bühler/Liechti.

Besten Dank den verletzten mitgereisten Spielerinnen Eliane K., Jenny H., Chiara T. und Rahel S. für ihre Unterstützung und gute Besserung.

Print

Number of views (253)      Comments (0)

Tags:

Name:
Email:
Subject:
Message:
x

Kontakte

Präsident:
Daniel Würmlin
+41 (0)61 721 08 88 
praesident@unihockeybaselregio.ch
Geschäftsführer:
Rainer Altermatt
+41 (0)79 692 98 07
gs@unihockeybaselregio.ch
Sportchef:
Patrick Mendelin
+41 (0)79 545 61 82
sport@unihockeybaselregio.ch

Anschrift

Unihockey Basel Regio
Postfach 837
4104 Oberwil

Postkonto: 60-735369-0
IBAN: CH93 0900 0000 6073 5369 0
BIC: POFICHBEXXX

Motivation & Mindset

Stammvereine