suchen
News

14 Feb 2017

HU21B: Torspektakel in Biel

Author: Christoph.Blank  /  Categories: U21B  / 

Die Basler trafen im viertletzten Spiel des Saison auf die im Mittelfeld der Tabelle klassierten Bieler. Um noch realistische Chancen für einen möglichen Aufstieg zu haben, heisst es: Verlieren verboten! Das letzte Spiel gegen Luzern zeigte die Qualitäten von Unihockey Basel Regio und man reiste mit voller Zuversicht nach Biel.

Schon die ersten Spielminuten zeigten, dass sich die Einheimischen sehr wohl ihrer guten Offensive bewusst waren. Das Führungstor war dann aber doch glücklich und Folge eines Basler Fehlers. Vielleicht war es auch so etwas wie ein Weckruf. Basel begann sein Spiel aufzuziehen. Schmutz erzielte den Ausgleich. Weitere Chancen wurden erarbeitet. Wieder fiel ein Tor – nur leider auf der falschen Seite. Biel jubelte. Basel besann sich seiner spielerischen Mittel und wurde nun immer besser, was sich in den Toren durch Fluck und Bossard ausdrückte. Die Drittelsführung war Tatsache – oder eben doch nicht. Biel gelang 15 Sekunden vor Drittelsende der 3:3 Ausgleich.

Das zweite Drittel war geprägt durch stürmende Basler und verteidigende Bieler. Dem zum Best Player gewählten Krähenbühl gelangen in diesen zwanzig Minuten drei Treffer. Weitere drei Treffer steuerten Frutschi, Spring und Kurth bei. Basel Regio führte nun 5:9. Die mitgereisten Fans konnten sich an der guten Darbietung und der soliden Führung freuen. Nichts deutete zu diesem Zeitpunkt darauf hin, dass der Gegner nochmals ins Spiel kommen sollte.

Doch eben. Im Unihockey kann es manchmal schnell gehen! Denn Bielern gelangen drei Tore. Vier Minuten vor Spielschluss wurde es nochmals richtig eng: 8:9! Dass sich die Basler dann wieder ihrer Spielstärke bewusst wurden und weiter mit schnellen Aktionen den Torerfolg suchten, ist ihnen hoch anzurechnen. Kurth, Blank und Frutschi schrieben sich als Drittelstorschützen ein. Das 8:12 war schlussendlich standesgemäss und verdient. Über den gesamten Spielverlauf hatten die Nordwestschweizer mehr Tormöglichkeiten und insgesamt mehr spielerische Aktionen. Biel blieb aber immer mit aufsässigem Pressing und schnellen Abschlüssen gefährlich.

Noch drei Runden sind ausstehend. Mit der Niederlage des Tabellenzweiten Eggiwil kann nun Platz zwei wieder aus eigenen Kräften erreicht werden. Jetzt wartet im Heimspiel von Sonntag (Sandgrubenhalle: 13:00 h) mit Konolfingen ein weiteres Berner Team.

Print

Number of views (507)      Comments (0)

Tags:

Name:
Email:
Subject:
Message:
x

Kontakte

Präsident:
Daniel Würmlin
+41 (0)61 721 08 88 
praesident@unihockeybaselregio.ch
Geschäftsführer:
Rainer Altermatt
+41 (0)79 692 98 07
gs@unihockeybaselregio.ch
Sportchef:
Patrick Mendelin
+41 (0)79 545 61 82
sport@unihockeybaselregio.ch

Anschrift

Unihockey Basel Regio
Postfach 837
4104 Oberwil

Postkonto: 60-735369-0
IBAN: CH93 0900 0000 6073 5369 0
BIC: POFICHBEXXX

Motivation & Mindset

Stammvereine