suchen
News

22 Jan 2017

U21B: Nach der Niederlage im Spitzenspiel zum Siegen zurückgefunden

Author: Christoph.Blank  /  Categories: U21B  / 

Am Samstag kam es in der Sandgrubenhalle zu einem spannenden Spiel. Die viertplatzierten Basler trafen auf das drittplatzierte Luzern. Sie waren nach der Niederlage vor einer Woche gegen Olten nun gezwungen, eine Reaktion zu zeigen. Um noch eine reelle Chance auf den Aufstieg zu haben, müssen die Basler in den verbleibenden fünf Spielen das Punktemaximum avisieren. Dies ist auch das erklärte Ziel der Bebbi.

Die Basler wurden aber schon früh in der Partie in ihrem Bestreben gebremst. Die Gäste kamen bereits nach fünf Spielminuten zu ihrem ersten Treffer. Die Basler agierten zu passiv und liessen den Gegner gewähren. Dann folgte jedoch postwendend die Reaktion: Krähenbühl und Steinhauser schossen die Basler innert gerade einmal vier Sekunden zur Führung. 20 Sekunden später hiess es dank einem weiteren Tor, diesmal durch Frutschi, gar 3:1. Die Basler waren nun vollkommen im Spiel und die etwas verschlafenen Startminuten konnte man vergessen machen. Nach überstandener Zwei-Minuten-Strafe konnte Krähenbühl nach 14 Minuten das Score auf 4:1 stellen. Die Tormaschinerie lief wie geschmiert und so kamen die Einheimischen kurz darauf gar zum 5:1 durch Dergeloo. Unnötig war dann noch der Gegentreffer kurz vor Drittelspause, doch die Basler gingen immerhin mit einem beruhigenden Drei-Tore-Vorsprung in die Pause.

Unihockey Basel Regio konnte mit dem Gezeigten im ersten Drittel durchaus zufrieden sein. Die Mannschaft war dem Gegner praktisch immer einen Schritt voraus und hätte sogar noch mehr Torchancen verwerten können. Im zweiten Drittel war nun die Devise, das hohe Tempo weiterzuziehen und dem Gegner weiterhin nichts zuzugestehen. Doch in den ersten Minuten des Mitteldrittels ging bei den Baslern etwas der Faden verloren. Unnötige Fehler häuften sich und auch die gute Stimmung im Team verflog etwas. So kam Luzern noch einmal heran und erzielte in Überzahl den Anschlusstreffer zum 5:3. In der Folge schwächten sich die Gäste jedoch und Basel kam zu einer doppelten Überzahlsituation. Lange konnte man in dieser nicht wirklich Druck aufbauen, doch kurz vor Ablauf der Strafe erzielte Frutschi doch noch das ersehnte 6:3. Bis zur zweiten Pause fielen auf beiden Seiten noch je ein Tor. Schönleber erzielte es für die Basler.

Das Schlussdrittel lieferte dann noch zahlreiche Tore. Zuerst stellte Basel durch Tore von Bossard, Blank und Do. Schütz in den ersten zwei Minuten des Schlussabschnitts auf 10:4. Doch die Basler bauten gegen Ende des Spiels etwas ab und der Gegner kam so auch noch zu drei Toren. Buess und erneut Dergeloo schossen in einer von einigen Strafen geprägten Schlussphase die Tore zum 12:7-Schlussresultat, das in dieser Höhe verdient war.

Nun warten noch vier Gegner auf die Basler und es sind vier Siege gefordert. Das Team muss an die Leistung gegen Luzern anknüpfen und auf Ausrutscher der vor ihnen klassierten Teams hoffen. In zwei Wochen geht’s weiter, im schwierigen Spiel auswärts gegen Biel.

Unihockey Basel Regio - Unihockey Luzern 12:7 (5:2, 2:2, 5:3)
Sandgruben, Basel. 25 Zuschauer. SR Gisin/Kramer.
Tore: 5. S. Bolliger (S. Ulmer) 0:1. 6. P. Krähenbühl (E. Tambini) 1:1. 6. O. Steinhauser 2:1. 7. F. Frutschi (A. Spring) 3:1. 14. P. Krähenbühl (O. Steinhauser) 4:1. 15. R. Dergeloo (C. Buess) 5:1. 19. L. Huber (L. Fonseca) 5:2. 25. L. Huber (J. Lingg) 5:3. 33. F. Frutschi (P. Krähenbühl) 6:3. 38. R. Schönleber (R. Dergeloo) 7:3. 40. D. Fischer (D. Monti) 7:4. 41. L. Bossard (C. Blank) 8:4. 42. C. Blank (E. Tambini) 9:4. 43. Do. Schütz (Da. Schütz) 10:4. 47. C. Gilli (E. Gerber) 10:5. 47. C. Buess (R. Schönleber) 11:5. 51. L. Fonseca (S. Ulmer) 11:6. 57. R. Dergeloo (G. Mühlemann) 12:6. 59. L. Huber (S. Bolliger) 12:7.
Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio. 4mal 2 Minuten gegen Unihockey Luzern.

 

Print

Number of views (241)      Comments (0)

Tags:

Name:
Email:
Subject:
Message:
x

Kontakte

Präsident:
Daniel Würmlin
+41 (0)61 721 08 88 
praesident@unihockeybaselregio.ch
Geschäftsführer:
Rainer Altermatt
+41 (0)79 692 98 07
gs@unihockeybaselregio.ch
Sportchef:
Patrick Mendelin
+41 (0)79 545 61 82
sport@unihockeybaselregio.ch

Anschrift

Unihockey Basel Regio
Postfach 837
4104 Oberwil

Postkonto: 60-735369-0
IBAN: CH93 0900 0000 6073 5369 0
BIC: POFICHBEXXX

Motivation & Mindset

Stammvereine